Teilbare Gestängebeschläge

Die klassischen Gestängebeschläge: (1) Endstück, (2) Verteiler, (3) Decksbeschlag 90°, (4) Deckschlag 80°, (5) SeitenplatteDie klassischen Gestängebeschläge(Teilbare) Beschläge, evtl. mit Kugelgelenk, bieten Ihnen beim Gestängeauf- und abbau einen sehr hohen Nutzwert und eine tolle Funktionalität im Gegensatz zu den klassischen Gestängebeschlägen.

Auf dem Bild rechts die normalen Gestängebeschläge:

  • (1) Endstück
  • (2) Verteiler
  • (3) Decksbeschlag 90° und (4) Decksbeschlag 80°
  • (5) Seitenplatte

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen beispielhaft an einem Gestänge für eine Galia 620 Sport

 

  • Warum teilbare Beschläge und Beschläge mit Kugelgelenk beim Gestänge?

    Das Gestänge der Galia mit vier Bügeln: (1) Hauptbügel, (2) langer Ausleger nach vorne, (3) kurze Spangen Richtung Mitte, (4) feste Abstützung nach vorne auf den Scheibenrahmen, (5) feste Abstützung nach hinten

    Beim Gestänge wurden ausschließlich (teilbare) Beschläge mit Kugelgelenk und am Scheibenrahmen für die Abstützung vorne teilbare Beschläge für den Scheibenrahmen eingesetzt.
    Verdeck Galia 620 Sport: Gestänge mit vier Bügeln mit (teilbaren) Beschlägen mit Kugelgelenk und teilbaren Beschlägen für den ScheibenrahmenVerdeck inkl. Gestänge für Galia 620 SportGestänge Galia 620 Sport: (1) Hauptbügel mit (2) langem Ausleger nach vorne, (3) zwei kurze Spangen Richtung Mitte, (4) fester Abstützung nach vorn auf den Scheibenrahmen, (5) fester Abstützung nach hintenDer Gestängeaufbau bei der Galia 620 Sport
    Um eine schöne Form für das Verdeck zu bekommen, muss das Gestänge oben "zusammengezogen" werden, d.h. schmäler als der Scheibenrahmen werden:
    Von vorne kann kann man gut erkennen, wie das Gestänge für eine schöne Form oben zusammen gezogen ist, hinten konnte der Ausleger dank Kugelgelenke komplett nach unten geklappt werdenGestänge oben schmäler als der Scheibenrahmen, die hintere Spange nach unten geklapptMan kann deutlich erkennen, wie das Gestänge oben schmäler als der Scheibenrahmen istVon hinten kann man gut erkennen, wie das Gestänge zusammengezogen ist und wie die Kugelbeschläge dies ausgleichen
    Der Ausleger vom Gestänge kann dank der Kugelgelenke in den Verteilern komplett nach unten weggeklappt werdenDank Verteiler mit Kugel kann der Ausleger nach unten weggeklappt werden - praktisch, um Spannung aus dem Verdeckoberteil beim Aufbau zu nehmenGestänge zusammengeklappt und das Verdeckoberteil in der Biminigestängetasche verstautDas Gestänge nach hinten geklapppt und das Verdeckoberteil in der Biminigestängetasche verstaut - durch die feste Abstützung steht es von selber
    Dank der teilbaren Beschläge mit Kugelgelenk kann jetzt das Gestänge einfach nach hinten und vorne umgelegt werden, ohne (!) dass das Gestänge aus dem Beschlag genommen werden muss!
    Gestänge dank Kugelbeschlag einfach nach hinten umgelegt, liegt dann auf den Polstern aufGestänge nach hinten auf die Polster umgelegt, wenn Sie offen fahren möchtenGestänge für den Transport nach vorne umgelegt - so passt auch problemlos vorhandene TrailerpersenningGestänge nach vorne für das Trailern umgelegt - die alte Persenning passt so weiterhin
    Wenn das Gestänge nach vorne umgelegt ist, ist allerdings die Kabinentür blockiert. Dank der separaten Bodenplatte kann das Gestänge innerhalb von Sekunden weiter vorne eingehängt werden - es liegt dann auf dem Scheibenrahmen auf, Kabine und Plicht ist völlig frei begehbar.
    Gestänge in die vordere separate Bodenplatte eingehängt, die hintere Bodenplatte ist dadurch freiGestänge umgehängt: man sieht die nun freie hintere BodenplatteDadurch liegt das Gestänge vorne auf dem Scheibenrahmen auf: die Tür in die Kajüte ist frei und hinten stört auch nichts, wenn man z.B. das Boot beladen willGestänge liegt nun auf dem Scheibenrahmen auf - Kabinentür ist frei

  • Funktionsweise der teilbaren Beschläge

    Mit teilbaren Decksbeschlägen (teilweise mit Kugelgelenk) geht der Auf- und Abbau des Verdecks deutlich leichter und schneller als mit den klassischen Gestängebeschlägen.


    (Teilbarer) Beschlag mit Kugelgelenk

    Auf den Bildern sehen Sie (1) eine separate Bodenplatte, (2) den teilbaren Decksbeschlag mit Kugelgelenk und (3) den nicht teilbaren Verteilerbeschlag mit Kugelgelenk
    Die (teilbaren) Beschläge mit Kugelgelenkt: (1) separate Bodenplatte, (2) teilbarer Decksbeschlag mit Kugel, (3) Verteiler mit KugelgelenkBeschläge mit Kugelgelenk(2) Teilbarer Decksbeschlag und (3) Verteilerbeschlag mit KugelgelenkBeschläge mit Kugelgelenk
    Wenn Sie das Gestänge wegnehmen oder umhängen wollen, müssen Sie nur den Kugelsperrbolzen aus dem Beschlag ziehen und das Gestänge nach vorne über die Bodenplatte ziehen.
    Der Beschlag selber bleibt am Gestängerohr, der Kugelsperrbolzen ist mit einem Stahlseil gesichert und kann nicht verloren gehen und am Boot verbleibt nur die kleine Bodenplatte.
    Teilbarer Decksbeschlag mit Kugegelenk auf Bodenplatte geschoben und mit Kugelsperrbolzen gesichertDecksbeschlag mit Kugel gesichertFür eine Entsperrung einfach den Kugelsperrbolzen rausziehen, durch das Stahlseil kann er auch nicht abhanden kommenEinfach den Kugesperrbolzen rausziehen
    Gestänge, an dem der Decksbeschlag befestigt ist, einfach nach vorne schiebenBeschlag nach vorne schieben, Bolzen hängt am StahlseilAm Boot verbleibt nur die kleine BodenplatteAm Boot verbleibt nur die kleine, nicht störende Bodenplatte


    Teilbarer Beschlag für Scheibenrahmen

    Für den Scheibenrahmen gibt es ebenfalls einen teilbaren Beschlag, der allerdings kein Kugelgelenk hat.
    Sie müssen nur am kleinen Hebelchen nach hinten ziehen, dann können Sie die Abstützung wegklappen und an das Gestänge klippsen.
    Teilbarer Beschlag am Scheibenrahmen, an dem die Abstützung des Gestänges nach vorne befestigt istDie vordere, feste Abstützung auf den Scheibenrahmen Nahaufnahme: vordere Abstützung im teilbaren Beschlag für den Scheibenrahmen eingeklippstNahaufnahme: Der teilbare Beschlag am Scheibenrahmen
    Für das Lösen einfach am kleinen Hebelchen nach hinten ziehenEinfach am Hebelchen nach hinten und am Gestänge nach oben ziehenEinfach nach oben ziehen, der Beschlag ist sofort geteiltDer Beschlag ist sofort geteilt, die Abstützung frei
    Am Scheibenrahmen verbleibt nur der abgerundete Beschlag: er kann nicht scheuern und das Verletzungsrisiko tendiert gegen nullDer verbleibende, nicht scheuernde BeschlagDie nun freie Abstützung an den langen Ausleger angeklippstDie Abstützung an das Gestänge geklippst


    Teilbarer Decksbeschlag

    Wenn es keinen Platz für die teilbaren Beschläg mit Kugelgelenk gibt, können andere teilbare Decksbeschläge eingesetzt werden.
    Wie bei den teilbaren Beschlägen für den Scheibenrahmen zieht man einfach am kleinen Hebelchen, der Beschlag ist dann sofort geteilt.
    Selbe Funktionsweise bei den den teilbaren Beschlägen für den Scheibenrahmen: Hebelchen nach hinten ziehen, sofort ist der Beschlag geteiltTeilbarer DecksbeschlagAn der runden Bodenplatte kann nichts scheuern und es besteht kein VerletzungsrisikoAm Hebel ziehen, Beschlag ist geteilt