Verdeck Sea Ray 230DALT Persenning

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Neben dem Wunsch nach einem neuen Verdeck, in das Fliegengitter für eine Belüftung unter dem geschlossenen Verdeck eingenäht sein sollte, sollte auch eine neue Transportpersenning angefertigt werden.

Gestänge aus Edelstahl

Um überhaupt ein funktionales Verdeck anfertigen zu können, musste zuerst ein neues Gestänge aus Edelstahl gebogen werden.
Es sollte im Gegensatz zum originalen Gestänge eine normale Stehhöhe von ca. 1,85m aufweisen.

Das alte Gestänge / Verdeck

Das originale Verdeck der Sea Ray 230 DALT war extrem niedrig, man konnte sich darunter höchstens gebückt aufhalten (Stehhöhe von vielleicht 1,60m).
Es bot am Steuerstand kein vernünftiges Bimini (da nur über die zwei vorderen zwei Gestängebügel), das hintere Verdeckoberteil war im Verhältnis viel zu lange.

Altes Originalverdeck der Sea Ray 230 DALT
Sehr niedrige Stehhöhe unter dem originalen Verdeck / Gestänge
Keine Stehhöhe beim Originalverdeck der Sea Ray 230 DALT
Vorne kein vernünftiges Bimini, hinteres Verdeckoberteil viel zu lange

Das neue Gestänge aus Edelstahl

Das neue Gestänge hat im Gegensatz zum alten Gestänge den klassischen Aufbau mit vorne drei und hinten einem Gestängebügel.

Damit die Abspanngurte vorne wegfallen, ist das Gestänge nach vorne zusätzlich auf den Scheibenrahmen fest abgestützt.

Es bietet nun eine Stehhöhe von ca. 1,85-1,90m, so dass man sich jetzt aufrecht im Boot bewegen kann.

Gestänge leicht zu verstauen

Für den Transport des Bootes wurde das Gestänge so angefertigt, dass die vorderen drei Gestängebügel nach vorne umgelegt und in den Beschlag der hinteren Abstützung eingehangen werden können.
Sie liegen dann unterhalb vom Scheibenrahmen auf.

Der hintere Gestängebügel kann dank Beschlägen mit Kugelgelenk ganz einfach nach vorne umgelegt werden.

Aufbau des neuen Verdecks der Sea Ray 230 DALT

Grundsätzlich fertigen wir unsere Verdecke so an, dass Sie jedes Verdeckteil einzeln wegnehmen können. Nichts wird fest miteinander vernäht, sondern die einzelnen Verdeckteile sind immer mit Reißverschlüssen miteinander verbunden.

Deswegen können Sie die beiden Verdeckoberteile immer als vollwertiges Bimini nutzen.

Verdeckvorderteil

Normalerweise würde in das Verdeckvorderteil drei Scheiben und zwei Reißverschlüsse zum Hochrollen eingenäht werden.

Auf ausdrücklichen Kundenwunsch wurde dies nicht gemacht, da das Vorderteil nie rausgenommen wird und als Sonnenschutz dient.

Verdeckseitenteile

Die beiden Verdeckseitenteile der Sea Ray 230 DALT sind geteilt und jedes Einzelteil kann separat rausgenommen werden.

Verdeckhinterteil

Das Verdeckhinterteil ist zweigeteilt und besitzt auf Backbord nun eine breite, hochrollbar Tür (im Gegensatz zum originalen Verdeck vorher, dass keine Tür hatte).

Verdeckhinterteil Sea Ray 230 DA
Verdeckhinterteil Sea Ray 230
Breite, hochrollbare Tür auf Backbord
Breite, hochrollbare Tür auf Backbord

Bimini-Top des Verdecks

Wenn alle Verdeckteile weggenommen wurden, können die beiden Verdeckoberteile (auch separat) als vollwertiges Bimini genutzt werden.
Bei Nichtgebrauch können sie in den angefertigten Biminigestängetaschen verstaut werden.

Bimini des Verdecks Sea Ray 230 DALT
Bimini-Top
Verdeckoberteile in Biminigestängetaschen verstaut
Verdeckoberteile verstaut

Innenansicht des Camperverdecks

Sämtliche Gestängebügel liegen bei uns grundsätzlich in Reißverschlusstaschen, so dass die Verdeckoberteile innerhalb von wenigen Augenblicken vom Gestänge genommen werden können (zum Beispiel für eine Reinigung, Imprägnierung etc.).

Alles ist doppelt vernäht und umgelegt, so dass es keine offenen Schnittkanten gibt.

Weitere Details können Sie in unserem separaten Artikel zur Verarbeitung unserer Verdecke nachlesen.

Besonderheit: Verdeckteile mit integriertem Fliegengitter und Beschattung / Sichtschutz

Um unter dem geschlossenen Verdeck Frischluft zu bekommen, wurde bei den hinteren Seitenteilen Fliegengitter, Scheibenmaterial und Sichtschutz in einem Verdeckteil kombiniert

Optisch von außen wie eingenähtes Scheibenmaterial

Damit die Optik des Verdecks durch das Fliegengitter nicht beeinträchtigt wird, hat das außen aufgenähte Fliegengitter dieselbe Kontur wie eine sonst eingenähte Verdeckscheibe.

Das Scheibenmaterial innen hat eine völlig andere Form, da sonst das Aufnähen der benötigten Reißverschlüsse nicht möglich wäre.

Frischluft ohne Austausch von Verdeckteilen

Während wir normalerweise separate Verdeckteile mit Fliegengitter anfertigen, die gegen die Verdeckteile mit Scheibenmaterial ausgetauscht werden, hat man bei kombinierten Verdeckteilen den großen Vorteil, dass man schnell und einfach Durchzug und Frischluft unter das geschlossene Verdeck bekommt.
Das Fliegengitter außen hält sämtliche (Stech-)Insekten ab.

Bei Bedarf kann man die Scheibe dank des Reißverschlusses problemlos stückchenweise öffnen und unten zusammenrollen.

Will man Privatsphäre, klettet man den Sichtschutz einfach gegen die Scheibe.

Reißverschluss der Scheibe geschlossen
Reißverschluss der Scheibe geschlossen
Scheibe geöffnet, Frischluft kann in das Boot
Scheibe geöffnet, Frischluft kann in das Boot
Sichtschutz innen angeklettet
Sichtschutz innen angeklettet

In unserem separaten Artikel wird alles noch einmal ausführlich beschrieben.

Persenning Sea Ray 230 DALT

Für den Transport der Sea Ray wurde eine neue Persenning unterhalb Scheibenrahmen aus atmungsaktivem Weathermax 80 in sandstone heather angefertigt.

Der Boat Vent 3, der die Persenningstütze aufnimmt, dient auch gleichzeitig als zusätzliche Entlüftung.

Persenning Sea Ray 230 DA
Persenning Sea Ray DALT
Transportpersenning Sea Ray
Boat Vent III als zusätzliche Entlüftung

Verwendete Materialien

 Als Verdeckstoff wurde der atmungsaktive und innenbeschichtete Sunbrella Plus in der Farbe Taupe verwendet.

Das Acrylgewebe wurde schwarz eingefasst, für die Befestigung am Boot wurden schwarze DOT-Druckknöpfe bzw. Loxx verwendet.

Als Scheibenmaterial wurde Achilles in der Stärke 0,75mm eingesetzt.

Genäht wurde das Verdeck mit dem aus Teflon bestehenden Nähfaden Gore Tenara, der extrem uv-stabil ist, und dadurch nicht mehr kaputt gehen kann.
Der übliche "Nahtbruch", wie er sehr oft bei älteren Verdecken und Persenningen auftritt, und die deswegen nachgenäht werden müssen, ist damit mehr oder weniger ausgeschlossen.

Bei der Persenning kam der ebenfalls atmungsaktive Persenningstoff Weathermax 80 zum Einsatz, genäht wurde sie ebenfalls mit Gore Tenara.

Zusammenfassung Verdeck und Persenning

Im Gegensatz zum originalen Verdeck bietet unser Gestänge nun überall im Boot eine vernünftige Stehhöhe überall im Boot.
Die verwendeten Beschläge mit Kugelgelenk erlauben eine schöne Form, und dass das Gestänge für den Transport der Sea Ray schnell und einfach verstaut werden kann.

Beim Verdeck kann jedes Verdeckteil rausgenommen werden, das Verstauen bei Nichtgebrauch geht so wesentlich leichter.
Im Gegensatz zu früher kann das Boot kann nun durch die sehr breite, hochrollbare Tür bequem betreten werden.
Dank der zwei kombinierten Verdeckteile mit Fliegengitter hat man immer frische Luft im Boot und bei Bedarf schnell einen Sichtschutz.

Die neue Persenning geht über das für den Transport nach vorne umgelegte Gestänge und Feuchtigkeit und Hitze kann über den Boat Vent III zusätzlich entweichen.

Das Bootsverdeck bietet Ihnen:

Alle Bilder des Bootsverdecks für eine Sea Ray 230 DALT

  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 01
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 02
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 03
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 04
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 05
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 06
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 07
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 08
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 09
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 10
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 11
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 12
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 13
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 14
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 15
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 16
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 17
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 18
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 19
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 20
  • Verdeck Sea Ray 230 DALT Bootsverdeck 21

Alle Bilder der Persenning der Sea Ray 230 DALT

  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 01
  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 02
  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 03
  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 04
  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 05
  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 06
  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 07
  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 08
  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 09
  • Persenning Sea Ray 230DA Bootspersenning 10
Gelesen 107 mal

Kontakt

Bootssattlerei Hallier
Dorfstr. 3
93077 Bad Abbach
Deutschland

Telefon: +49 (0)9405 5009911

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschäftszeiten

Sa: nach Vereinbarung

Anfahrt / Karte

anfahrtskarte bootssattlerei hallier